Zeugenzimmer Bild 1 Zeugenzimmer Justizbehörden Mönchengladbach Bild 1
Quelle: Landgericht Mönchengladbach
Zeugenzimmer Bild 2 Zeugenzimmer Justizbehörden Mönchengladbach Bild 2
Zeugenzimmer Bild 3 Zeugenzimmer Justizbehörden Mönchengladbach Bild 3
Zeugenbetreuung

 

Opfer von Sexual- und Gewaltstraftaten bedürfen in besonderem Maße des Schutzes und der Fürsorge des Gerichts. Die Möglichkeiten der Gerichte, die regelmäßig erst im Zusammenhang mit der Hauptverhandlung in Kontakt mit ihnen kommen, sind dabei beschränkt. Das Gericht bemüht sich jedoch, im Rahmen der Planung und der Durchführung der Hauptverhandlung auf ihre Bedürfnisse Rücksicht zu nehmen.

 

 

Hinweis für Sorgeberechtigte kindlicher Zeugen

 

Die Aussage in der Verhandlung stellt für Ihr Kind, das möglicherweise bereits durch das Ermittlungsverfahren stark belastet wurde, eine weitere Belastung dar. Das Gericht ist bemüht, das Mögliche zu unternehmen, um Ihrem Kind die Aussage als Zeuge in der Gerichtsverhandlung zu ersparen. Dies gelingt aber vor allem dann nicht, wenn der Angeklagte die Tat bestreitet.

 

Möglicherweise braucht Ihr Kind in dieser Situation fachkundige Hilfe, damit es sich mit seinen Ängsten und Fragen nicht allein gelassen fühlt. Diese Hilfe wird für Ihr Kind vor, während und nach der Gerichtsverhandlung im Rahmen eines Zeugenbetreuungsprogramms von verschiedenen Fachberatungsstellen angeboten. Diese Fachberatungsstellen sind in der Regel mit erfahrenen und psychologisch geschulten Kräften besetzt und können Sie auch beraten, ob ggf. die Hilfe eines Rechtsanwaltes für Ihr Kind erforderlich ist. Die Fachberatungsstellen Ihres Wohnortes leisten ihre Hilfestellung – soweit bekannt – unentgeltlich.

 

 

Zeugenzimmer

 

Für kindliche Zeugen und ihre Begleitung sowie für erwachsene Zeugen gibt es ein besonders eingerichtetes Zeugenzimmer. Es wurde u.a. eingerichtet, um Kontakte mit dem Angeklagten oder anderen Prozessbeteiligten auf dem Gerichtsflur zu vermeiden. Sofern Sie das Zeugenzimmer nutzen möchten, teilen Sie dies bitte dem Gericht rechtzeitig mit.

 

 

Fachberatungsstellen

 

Hier finden Sie einige Fachberatungsstellen:

 

Deutscher Kinderschutzbund, Ortsverband Mönchengladbach e.V., Hindenburgstraße 56, 41061 Mönchengladbach, Telefon: 0 21 61 / 29 39 48 www.kinderschutzbund-mg.de externer_Link

 

Frauenberatungsstelle Mönchengladbach, Fachstelle für sexualisierte Gewalt, Kai-serstraße 20, 41061 Mönchengladbach, Telefon: 0 21 61 / 23 23 7

 

Zornröschen, Verein gegen sexuellen Missbrauch an Mädchen und Jungen e.V., Eickener Straße 197, 41063 Mönchengladbach, Telefon: 0 21 61 / 20 88 86, www.zornroeschen.de externer_Link